Jubiläumsveranstaltung mit Pfarrerkabarett und Rückblick auf die bisherige Arbeit

Seit nunmehr 5 Jahren gibt es den Ökumenischen Kinderförderfonds im Landkreis Göppingen. Gewachsen aus der Vorgängeraktion „Schulstart ohne Not“ haben sich Caritas, Diakonie, KAB und netzwerk arbeitSwelt zusammengeschlossen, um aktiv gegen Kinderarmut vorzugehen. Ein wichtiges Ziel neben der konkreten Förderung von Kindern und Jugendlichen war dabei immer auch, Kirche und Gesellschaft für dieses Thema zu sensibilisieren. Bei der Jubiläumsveranstaltung präsentierten die Trägervertretungen, was bisher geleistet wurde: An die 150.000 € flossen an Kinder und Jugendliche, es gab 321 Förderungen im Bereich Sport, 162 Ferienfreizeiten wurden ermöglicht, 128-mal Musikunterricht und 112 Unterstützungen durch Nachhilfe. Zusätzlich konnten ca. 600 neue Schulranzen an Erstklässler zu einem symbolischen Preis abgegeben werden. Hinter jedem einzelnen Antrag steht ein Kind, das so eine Chance erhielt, Selbstvertrauen entwickeln konnte, für sich eine neue Welt entdeckte und Gemeinschaft erlebte. Zahlreiche Einzelpersonen, Gruppen und Verbände, Kirchengemeinden und Künstler, Zeitungen und seit neuestem auch Sponsoren machten dies möglich. Das Pfarrerkabarett Pfaffenpfeffer spielte bereits bei der Auftaktveranstaltung 2010 und sorgte auch dieses Mal wieder für ein volles Haus und begeisterte Stimmung in der Rätsche in Geislingen. Hierfür bedankten sich die Träger mit bunten Pfeffermühlen und stießen miteinander auf eine weitere gute ökumenische Zusammenarbeit an.