Genau 72 h und über 930 € für die Aktion Rückenwind

Die 72 h Aktion des BDKJ fand am 16.06.2013 um 17.07 Uhr ihr Ende. Davor haben 9 katholische Jugendgruppen im Landkreis Göppingen bei der bundesweiten Aktion 72 h lang an sozialen Projekten gearbeitet. Zwei davon, die KJG Jebenhausen und die Ministrantengruppe aus Salach, haben sich für die Aktion Rückenwind engagiert.
Die Jebenhausener Jugend bekam den Auftrag, den Kinderkirchenraum zu gestalten und ihn im Rahmen eines Gemeindefests der Öffentlichkeit zu präsentieren. Außerdem sollte an diesem Tag ein Gottesdienst, der auf das Thema Kinderarmut und die Aktion Rückenwind aufmerksam macht, veranstaltet werden. Auf dem anschließenden Gemeindefest versteigerten sie selbst gestaltete Kinderstühle. Neben einem zünftigen Mittagsessen, Kaffee und Kuchen zeigten die Jungs von Boxbeat wie aus einfachen Haushaltsutensilien brauchbare Musikinstrumente wurden. Mit Leitern, Mülltonnen, Schubkarren oder Rohre heizten sie den Gästen ordentlich ein. Die Mädchen der Streetdancegruppe Peer Pressure standen dem in nichts nach. Mit schwungvollen Hip Hop Schritten erhitzen sie zusätzlich zum ohnehin heißen Sommertag die Gemüter der Zuschauer. Den Abschluss bildete das Benefizkonzert der Band Teenspirit, die einige Lieder aus ihrem vielfältigen Repertoire darbot. Am Ende des Tages kam eine Summe von 933,55 €, die den Kindern und Jugendlichen der Aktion Rückenwind zugute kommt, zusammen.
Die Ministrantengruppe aus Salach engagierte sich ebenso für den Kinderförderfonds. Sie bezog sich im Rahmen eines Familiengottesdienst auf den Fonds. Beim anschließenden Beisammensitzen auf dem selbstorganisierten Kinder- und Familienfest bestand ferner die Möglichkeit mit einer Vertreterin der Aktion Rückenwind ins Gespräch zu kommen.
Die Aktion Rückenwind bedankt sich bei allen fleißigen, engagierten jungen Menschen sowie bei allen großzügigen Spenderinnen und Spendern!