„Rückenwind’ geht weiter.“ So lautete die frohe Botschaft im Pavillon der evangelischen Stadtkirche in Göppingen. Zahlreiche Menschen haben sich für die Aktion eingesetzt. Durch die ersten verbindlichen Sponsoringpartnerschaften kommt Verlässlichkeit hinzu. Die Kreissparkasse Göppingen und das Alb-Elektrizitätswerk Geislingen beteiligen sich mit einem jährlichen Festbetrag für die Dauer von drei bzw. fünf Jahren. Wem kommt das Geld zugute? Das wurde den Anwesenden spätestens an diesem Abend klar. Familien erzählten im Rahmen von Tonbandinterviews ihre Geschichten und auch Autorin und Kuratoriumsmitglied Undine Zimmer bekräftigte, dass die Arbeit für Chancengleichheit von Kindern nicht vergebens ist. Sie las einige Passagen aus ihrem Buch „Nicht von schlechten Eltern – Meine Hartz IV Familie“. Darin beschrieb sie eindrücklich, wie sie als Kind von langzeitarbeitslosen Eltern ihre Welt in und um sich herum wahrgenommen hat. Mit interessanten Gesprächen bei einem kleinen Imbiss fand der Sponsoringauftakt einen erfolgreichen Abschluss.

Text: Natalie Vivaldi
Bild: Ottmar Dörrer

Georg Mück (Katholische Arbeitnehmer-Bewegung), Ernst-Wilhelm Weid (Diakonische Bezirksstelle Geislingen), Friedrich Kauderer (Diakonisches Werk Göppingen), Lisa Kappes-Sassano (Caritas Fils-Neckar-Alb), Dr. Hariolf Teufel (Kreissparkasse Göppingen), Manfred Voigt (Alb-Elektrizitätswerk Geislingen-Steige eG) (v.l.)