bilderAuktion zugunsten der Aktion Rückenwind war ein voller Erfolg
Die Erwartungen der Veranstalter und des Künstlerehepaares Foerster aus Radolfzell wurden weit übertroffen:

An die 100 Personen fanden sich im Lauf des Donnerstagabends in der Galerie Stepanek in Faurndau ein und ersteigerten alle 39 Bilder. Mehr als 4000 Euro kamen auf diese Weise für den ökumenischen Kinderförderfonds zusammen. Dazu beigetragen hat sicher auch die gelöste und anregende Stimmung, für die viele Akteure verantwortlich waren.

Das Ambiente der Werkstatt und Galerie rückte die Bilder ins passende Licht, die Musik von SojaB, eine Musikergruppe um das Rückenwind – Kuratoriumsmitglied Ottmar Dörrer sorgte für südamerikanisches Flair. Die Häppchen und Getränke der Schülerfirma der Albert-Schweitzer Werkrealschule aus Albershausen fanden guten Zuspruch und der Auktionator Prof. Ziegler von der Hochschule in Geislingen sorgte in seiner unnachahmlichen Art für viele Lacher und reißenden Absatz der Bilder. Landrat Wolf ging in seinem Grußwort intensiv auf Kinderarmut ein und ermutigte die Aktion Rückenwind zu weitere Aktivitäten. Die Träger der Aktion, Caritas, Diakonie, Katholische Arbeitnehmerbewegung und netzwerk arbeitSwelt bedankten sich bei allen sehr herzlich und freuen sich, dass ihre Aktion immer mehr zur Bewegung wird. KunstautktionDas Thema Chancengleichheit und Teilhabe von Kindern und Jugendlichen geht alle etwas an und Aktion Rückenwind wird auch weiter darauf aufmerksam machen. Die nächste Benefizaktion steht schon bevor, am 25. Mai 2012 wird das Pfarrerkabarett „Pfaffenpfeffer“ sein neues Programm vorstellen in der Rätsche in Geislingen.