Verschiedene Schulklassen, ausgestattet mit Block und Stift, sind am Morgen des 20. Septembers auf dem Marktplatz in Göppingen unterwegs mit eben dieser Fragestellung: Was verstehen Sie unter Kinderrechten? Welche Kinderrechte gibt es?

Dabei bleiben die Schülerinnen und Schüler vor der großen, bemalten Leinwand beim Stand von „Aktion Rückenwind“ stehen. Darauf haben Kinder aus der Sommerferienwoche von Pauls Café verschiedene Aspekte bemalt, die ihnen besonders wichtig sind: Familie, Wohnung, Freundschaften, Natur, Haustiere. Dabei fällt einigen Schülerinnen und Schülern schon ein wichtiges Kinderrecht ein: das Recht auf freie Meinungsäußerung und Beteiligung. Im Gespräch erschließen sich weitere Kinderrechte, die sie sich notieren und kommen dabei auf weitere Ideen. Diese Gedanken und Bilder malen sie mit Straßenmalkreide neben die Leinwand, sodass ein immer bunteres Bild entsteht. Kari Münzinger von Aktion Rückenwind kommt dabei ins Gespräch mit weiteren Kindern, Jugendlichen, Familien und Interessierten, die sich über die ökumenische Kinderstiftung und ihre Unterstützung für einkommensschwache Familien informieren. Neben den Informationen von verschiedenen Anbietern steht auch der Spaß an großer Stelle. So sieht man am Ende des Tages viele leuchtende Kinderaugen, die mit ihrem Ballon oder gemalten Bild nach Hause gehen.

Info Am 20. September, dem Weltkindertag, war auf dem Marktplatz in Göppingen ein vielfältiges Spiel-, Spaß- und Infoprogramm von verschiedenen Anbietern. Dabei wird auf die Kinderrechte aufmerksam gemacht.